Internet Provider Deutschland 2019 - die deutschen Internetanbieter im Test

Internet Provider Deutschland

Die bekanntesten großen Internet Provider Deutschland sind:

  • 1&1,
  • O2,
  • Deutsche Telekom,
  • Unitymedia,
  • Vodafone.

Darüber hinaus gibt es jedoch genügend regionale Internet Provider Deutschland, die interessante Angebote präsentieren und mit Rabatten und Vergünstigungen nicht knausern, um Neukunden zu gewinnen. Der Wettbewerb ist hart in dieser Branche, sodass nur auf diesem Wege Kunden gewonnen werden können. Mittlerweile wechseln Verbraucher in speziellen Bereichen jährlich ihren Anbieter. Die Internet Provider präsentieren „Tarifpakete“. Diese Pakete beinhalten Telefon- und Internettarife, häufig zusätzlich komfortables Fernsehen. Um den geeigneten Internet Provider Deutschland zu finden, ist es ratsam, eine Checkliste zu erstellen:

  • Regionale und Internet Provider Deutschland bundesweit sollten verglichen werden.
  • Wie sind die Bedingungen des geeigneten Providers. Es kommt häufig vor, dass der aktuelle Provider durchaus gewillt ist, einige Vergünstigungen zu gewährleisten, um den Kunden zu behalten.
  • Welche Geschwindigkeit wird vom Kunden gewünscht.
  • Verfügbarkeits-Check. An vielen Wohnorten sind die gewünschten Leistungen gar nicht durchführbar.

Interessant ist die ungefähre Kundenanzahl der bekannten Anbieter aus dem ersten Quartal 2019. Die Unterschiede sind gravierend:

Anbieter Kundenanzahl gerundet in Millionen
Telekom Logo
Telekom in den Bereichen DSL und VDSL
13,36
1und1 Logo
1&1 Bereiche DSL und VDSL
4,37
Vodafone Logo
Vodafone Kabel
3,50
Vodafone Logo
Vodafone in den Sparten DSL und VDSL
2,95
O2 Logo
Telefonica O 2 ebenfalls in DSL und VDSL
2,06
Pyur Logo
Pyur Kabel
0,58

Die Komplettpakete der Internet Provider Deutschland sind inhaltlich ähnlich, jedoch nicht bezüglich Preise und Boni. Boni wurden in der Tabelle nicht aufgeführt:

Anbieter Anschlussmöglichkeiten Hardware Monatliche Gebühr
Vodafone Logo
Vodafone
DSL 16000, VDSL 50, 100 und 250 Easybox 804 gratis 19,99 Euro
Telekom Logo
Telekom
DSL 16000, VDSL 50, 100 und 250 WLAN Router Speedport, kaufen oder mieten 19,95 € sechs Monate
1und1 Logo
1&1
DSL 16000, VDSL 50, 100 und 250 DSL-Modem gratis, alternativ Home Server mieten zu 2,99 € monatlich Aktion: DSL 12 Monate 15 € günstiger oder ein Samsung Galaxy Tablet gratis
O2 Logo
O2
10 Mbit, 50 Mbit oder 100 Mbit WLAN Router ab 1,99 € monatlich 10 Euro günstiger für ein Jahr, Home M+L ohne Anschlusskosten

Was bieten die Internet Provider Deutschland genau an?

Internet Provider Deutschland Vergleich

Welche Dienstleistungen werden von den Anbietern offeriert? Der Internet Provider ermöglicht den Internetzugang auf unterschiedliche Art und Weise. Die einzelnen Aufgaben sind wie folgt:

  • Die Internet- und Telefonflatrate wird vom Internet Provider Deutschland angeboten, um für den Kunden Ersparnisse zu realisieren.
  • Der Bereich Hosting wird von Internet Anbietern offeriert.
  • Die spezielle Sparte Webhosting, Bereitstellung von externem Speicherplatz, gehört ebenfalls zu den Dienstleistungen der Provider,
  • die Verwaltung von externen Servern,
  • das Mail-Hosting, das heißt E-Mail-Dienste mit allen dazugehörenden Leistungen, wird von den Anbietern erbracht.

Internet Provider Deutschland – Einzelheiten

1und11&1 verfügt zwar über die eigene Netztechnik, muss jedoch zusätzlich Leitungen von der Telekom und Vodafone einsetzen. Service, Qualität und die Bereitstellung der Leistungen von 1&1 werden von den Kunden als zufriedenstellend bezeichnet. Die Tarife Highspeed-Internet via Glasfaser sind natürlich die Renner bei 1&1. Bei einem Vertragsabschluss mit einer Laufzeit von 24 Monaten wird der Homeserver, es handelt sich um eine Fritz!Box, dem Kunden kostenlos zugesagt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist absolut fair und akzeptabel. Immerhin verfügt 1&1 über einen Kundenstamm mit schätzungsweise 10,5 Millionen Verträgen.


CongstarCongstar benutzt Leitungen von der Telekom und DSL-Anschlüsse von QSC. Congstar gehört zur Telekom-Familie. Die Mobilfunk- und Internet-Tarife sind optimal. Beachtliche 3,4 Millionen Kunden sind bei Congstar gelistet.

 

easybellEasybell nutzt ebenfalls Telekom- und QSC-Leitungen.

 

O2O2: Die DSL-Tarife sind günstig. Das Internet im Bereich Highspeed wird via Glasfiber bis zu 100 MBit/s angeboten und ist durchaus akzeptabel. Ein Nachteil ist die von O2 erwähnte Drosselung, wenn die festgelegte Menge überschritten wird.

 

Kabel BWKabel BW gehört zu Unitymedia und punktet mit seinem Breitband- und Kabel-Internet. Dieser Internet Provider Deutschland ist größtenteils in Baden-Württemberg vertreten.

 

Kabel DeutschlandKabel Deutschland legt den Schwerpunkt auf TV-Angebote, Highspeed-Internet und die moderne Telefonart VolP.

 

Selbstverständlich kann nicht jeder Provider einzeln aufgeführt werden. Es ist jedoch ersichtlich, dass Telekom-Leitungen bei einer großen Anzahl der Internet Provider Deutschland zum Einsatz kommen. Die meist genutzte Zugangstechnik ist das DSL. Die führenden Internet Provider Deutschland in diesem Bereich sind Vodafone, O2 und Telekom. Allerdings hat sich das Kabel-Internet als sehr kundenfreundlich erwiesen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist angemessen, sodass viele Kunden aufgrund der Leistungen auf Kabel umsteigen. Der Verbraucher sollte jedoch daran denken, dass der beste Internet Provider Deutschland nicht bis ins Unendliche der beste Internet Provider bleibt. Einen diesbezüglichen Vergleich jährlich zu kontaktieren, ist auf jeden Fall sinnvoll. Die Tarife und Bedingungen wechseln fast wöchentlich, sodass der gar nicht so ins Auge fallende Anbieter plötzlich ziemlich attraktive Tarife, kombiniert mit Neukundenboni, präsentiert.

Günstiger Internet Provider Deutschland Vodafone

Als überaus günstig wird Vodafone vorgestellt. Vier interessante Angebote veranschaulichen die preiswerten Offerten. Alle vier Angebote präsentieren den einheitlichen Rabattpreis von 19,99 Euro für 12 Monate. Die danach gültigen Preise sind unterschiedlich, die Vertragslaufzeiten belaufen sich auf 24 Monate. Die Online-Vergütungen sind ebenfalls abweichend:

Angebotsart Gebühr ab 13. Monat Leistungen Hardware
Vodafone Logo
250 DSL
49,99 €, Onlinerabatt 100 € 250 Mbit/s Download, 40 Mbits Upload Fritz!Box 7590 für 5,99 € monatlich
Vodafone Logo
100 DSL
39,99 €, Onlinevorteil 125 € 100 Mbit/s Download, 40 Mbit/s Upload Fritz!Box 7530 kostenlos
Vodafone Logo
50 DSL
34,99 €, Onlinevorteil 75 € 50 Mbit/s im Download, 10 Mbit/s Upload Fritz!Box 7530 gratis
Vodafone Logo
16 DSL
29,99 €, Onlinegeschenk 75 € 16 Mbit/s Download, 1 Mbit/s im Upload Fritz!Box 7430 gratis

Die Festnetz-Flatrate gehört zum Standard.

Einige Internet Provider Deutschland punkten mit Vorteilen, aber auch mit Nachteilen. Diese Anbieter werden in der nachstehenden Tabelle dargestellt:

Anbieter Vorteile Nachteile
Tele Columbus Logo
Tele Columbus
Preise sind angemessen, guter Service, Hardware wird gratis bereitgestellt. Lange Vertragslaufzeiten
Vodafone Logo
Vodafone
Vielfältige Tarife, für jeden Kunden das Richtige, Preise sind ok, guter Kundensupport. Lange Mindestvertragslaufzeiten
O2 Logo
O2
Tarife ohne Laufzeiten, zeitnah kündbar, angemessene Preise. Leider ist im E-Mail-Bereich der Support negativ
Unitymedia Logo
Unitymedia
Hardware ist kostenlos, Tarife sind optimal.  Geschwindigkeiten werden wie angeboten, ermöglicht. Preise sind in Ordnung Die Laufzeiten betragen 24 Monate.
1und1 Logo
1&1
Hervorragender Kundenservice, Tarife ohne Vertragslaufzeiten, umfassende Tarife Aus technischen Gründen Regionalaufschlag. Drosselung nach Erreichen der festgesetzten Leistung.
Telekom Logo
Telekom
Sehr guter Kundensupport, Kündigungsfristen sind ok, vielfältige Tarife Preise sind relativ hoch

Regionale Internet Provider Deutschland

Die lokalen Anbieter sollten vom Verbraucher unbedingt berücksichtigt werden. Es gibt nicht nur attraktive Angebote, sondern auch beträchtliche Boni oder Vergünstigungen, welche nicht in der Tabelle aufgeführt sind:

Anbieter und Angebot Monatliche Gebühr Leistungen und Hardware
M-net Logo
M-net
15,32 Euro 50 Mbits / 10 Mbit/s Fritz!Box gratis
Pyur Logo
Pyur
18,13 Euro 20 Mbit/s / 1 Mbit WLAN Modem kostenlos
EWE Logo
EWE
26,66 Euro  
Osnatel Logo
Osnatel
26,66 Euro  
Htp Logo
Htp Surf und Fon
26,82 Euro Fritz!Box kostenlos
Net Cologne Logo
Net Cologne
28,28 Euro  
Innogy Logo
Innogy
41,90 Euro  

Telekom punktet mit der schnellsten und stabilsten Internetverbindung.

Gegenüberstellung der Provider 1&1 und O2

  1und1 Logo
1&1
O2 Logo
O2
Geschwindigkeit 16 MBit/s 10 Mbits bis 100 MBit/s
Monatliche Gebühr 16,99 € im ersten Jahr, dann 29,99 € 14,99 im ersten Jahr, dann 34,99 Euro
Festnetzgebühren Flatrate-Anrufe, Anrufe ins Mobilfunknetz 19,9 Cent pro Minute Flatrate für Handys inklusive
Zusätzlich TV 9,99 € monatlich extra für TV Nicht möglich
Auch schnelle Internetleistungen unbegrenzt Ja Bis 300 Gbit/s

Telekom ist zwar ein hervorragender Provider, allerdings bekommt Telekom Minuspunkte, da dieser Internet Provider Deutschland im Verhältnis doch recht teuer ist. Wer nicht das Preis-Leistungs-Verhältnis als oberste Priorität ansieht, ist mit Telekom bestens bedient.

Was bietet der Internet Provider Deutschland an

Die gängigsten Tarifpakete beinhalten folgende Sparten:

  • Telefon- und Internettarife in einem Komplettpaket,
  • Die Bedingungen bezüglich Mindestvertragslaufzeit, Internet Leistungen und Flatrates sind bei jedem Anbieter unterschiedlich.
  • Der gängige Internetanschluss wird über DSL oder Kabel bereitgestellt. Die Verfügbarkeit hängt vom Wohnort des Kunden ab.

Worauf ist zu achten bei einem Vergleich

Internet Provider Deutschland Test
  • Die Laufzeit des Vertrages ist zu überprüfen, 12 Monate sind optimal, in der Regel werden jedoch 24 Monate vorgeschlagen.
  • Die automatische Verlängerung beträgt ein Jahr. Das ist ärgerlich, wenn der Verbraucher vergessen hat, die Kündigungsfrist einzuhalten.
  • Bei den Grundgebühren sollten nur die effektiven Kosten berücksichtigt werden. Diese werden errechnet, indem Boni und einmalige Kosten gegenüber den monatlichen Gebühren verrechnet werden. An dieser Stelle ist die gesamte Laufzeit ein wichtiger Rechenfaktor.
  • Werden Bereitstellungskosten verlangt?
  • Wie wird die erforderliche Hardware berechnet?

Wichtig ist bei einem Internet Provider Vergleich die Angabe der Postleitzahl, damit die geeigneten Internet Provider Deutschland gelistet werden können.

Fazit:

Es ist schwierig für den Verbraucher, sich in der Vielzahl der Tarife und Internet Provider Deutschland den für ihn geeigneten Anbieter zu suchen. Vergleiche helfen dort am besten. Allerdings muss sich der Verbraucher über seine eigenen Wünsche und Vorstellungen klar sein. Darüber hinaus muss er überprüfen, ob die Leistungen an seinem Wohnort zur Verfügung gestellt werden können. Es gibt Leute, die häufig im Internet unterwegs sind, streamen oder sich Filme anschauen. Andere Konsumenten hingegen sind mal in einem Online-Shop zu finden und das Online-Banking wird genutzt. Für diese Kunden reicht DSL 16000. Bei Vertragsabschluss ist es sinnvoll, darüber nachzudenken, wie viel Leistung überhaupt benötigt wird. Der Streamer braucht natürlich mehr als der „Gelegenheitssurfer“. Die Großfamilie, wo häufig mehrere Familienmitglieder im Internet sind, benötigt ebenfalls mehr Geschwindigkeit. Wenn der Anbieter mit einer Drosselung „droht“, ist es sinnvoll, sich genau mit den AGBs zu beschäftigen, um nicht plötzlich von einem langsamen Internet im Schneckentempo überrascht zu werden. Wenn ein diesbezüglicher Anbieter gewählt wird, ist es hilfreich, etwas höhere Geschwindigkeiten zu buchen. Von vielen Testern wird der Kundensupport bei den Anbietern bemängelt, und das mit Recht. Leider verfügen nicht alle Internet Provider Deutschland über einen komfortablen Kundensupport. Der Konsument erwartet jederzeit kompetente Mitarbeiter, die bei Problemen auch wirklich weiterhelfen und die Kunden nicht mit irgendwelchen Phrasen und Ausreden hinhalten.

zum DSL Preisvergleich >>